Wie gamifiziert man nachhaltig? Gastvortrag zweier finnischer Forscher an der FAU

Symbolbild zum Artikel. Der Link ├Âffnet das Bild in einer gro├čen Anzeige.

Heute hatten wir die gro├če Freude, Georgina Guill├ęn-Hanson und Daniel Fern├índez Galeote von der Gamification Group in Finnland ­čçź­čç« als Gastdozenten in unserem Kurs ÔÇ×Designing Gamified SystemsÔÇť begr├╝├čen zu d├╝rfen. In einem interaktiven Workshop gaben die beiden Experten f├╝r Gamification und Nachhaltigkeitsforschung unseren Studierenden einen aufschlussreichen Einstieg in das Thema nachhaltige Gesundheit und nachhaltiges Gamedesign. ­čÄ«­čîŹ ­čĺ¬

W├Ąhrend am Anfang die meisten Studierenden skeptisch waren, wie das Thema Nachhaltigkeit in unser Gruppenprojekt passen k├Ânnte, bei dem es um die Gestaltung von Gamification-Apps und Games f├╝r die Gesundheit geht, hatten wenige Stunden sp├Ąter alle Teams eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie f├╝r ihre Software ausgearbeitet.

In einer praktischen Sitzung haben wir Folgendes besprochen:
1) die Nachhaltigkeit der Inhalte von Gesundheitsspielen (z. B. Passen sich unsere gamifizierten Systeme m├╝helos an unterschiedliche Kontexte an? Welche Vorstellung von Gesundheit f├Ârdern wir? Wie passt dies zu potenziellen zuk├╝nftigen Visionen von Gesundheit?)

2) die Nachhaltigkeitsaspekte der Spieleentwicklung (z. B. Sind unsere Spiele Teil umweltsch├Ądlicher Systeme? Sind unsere Spiel Teil eines Systems mit negativen Einfl├╝ssen auf die Gesundheit? K├Ânnen wir als Entwickler etwas tun, um diese Probleme zu beheben? Wer k├Ânnte das?) und

3) wie unsere Game-Design-Konzepte soziale Nachhaltigkeit unterst├╝tzen k├Ânnen (z. B. Wie gehen unsere Spiele auf ethische, kulturelle und soziale Aspekte ein? Unterst├╝tzen die Spiele Bildung f├╝r nachhaltige Entwicklung?)

Ich m├Âchte Ginnie und Daniel daf├╝r danken, dass sie ihr Wissen und ihre Expertise mit uns geteilt und diesen inspirierenden Workshop durchgef├╝hrt haben. Vielen Dank, dass Sie unseren Studierenden an der FAU die M├Âglichkeit geben, nachhaltigere und ansprechendere digitale Gesundheitsprodukte zu entwickeln! ­čîč­čĺÜ­čî▒