Index

Studierenden-Projekte

Das Lehrangebot unserer Forschungsgruppe richtet sich an Studierende der Wirtschaftsinformatik mit einem Interesse in den Bereichen Mensch-Computer-Interaktion, Gamifizierung und Game-Design. Unsere Vorlesungen legen einen besonderen Schwerpunkt auf die Gestaltung gamifizierter Systeme, dabei verbindet unser Lehrangebot Theorie und Praxis durch den Einbezug modernster theoretischer und methodischer Konzepte in Kombination mit praxisorientierten Fragestellungen, Beispielen und einer Projektarbeit in Gruppen.

Nach dem Konzept des herausforderungsbasierten Lernens (Challenged-based Learning) setzen sich Studierende in den meisten unserer Vorlesungen mit praxisorientierten Fragestellungen auseinander, um ihr gelerntes theoretisches Wissen auf reale Situationen anzuwenden und zu vertiefen. Im Folgenden bieten wir einen Überblick über die Projektergebnisse der Studierenden.

 

 


 

Abschluss- und Projektarbeiten

Offene Themen

Sollten Sie auf der Suche nach einer Abschlussarbeit oder einer Projektarbeit in unserem Forschungsbereich sein, können Sie sich gerne an uns wenden.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von Ideen für Themen für Bachelor- und Masterarbeiten und Masterprojekte. Sollte kein passendes Thema dabei sein, können Sie sich auch gerne mit einem kurzen Lebenslauf, Notenauszug und einer Zusammenfassung Ihrer Interesse initiativ bewerben.

Gerne betreuen wir bei Themenbezug zu unserer Forschung auch Abschlussarbeiten aus der Industire.

 

Typ Thema Prototyping-/Programmier-
kenntnisse erforderlich?
Ansprechpartner
Master Trust in AI: A study to understand what we can learn from games when designing AI

First inspirations:
https://doi.org/10.5465/annals.2018.0057

No Benedikt Morschheuser
Master Education and Research in the Metaverse

First inspirations:
https://www.roblox.com/
https://www.epicgames.com/fortnite/en-US/creative
https://www.oculus.com/facebook-horizon/

Yes Benedikt Morschheuser

Abgeschlossene Arbeiten und Themen in Bearbeitung

 

 

 

Typ Thema Studentin/Student Betreuer Eingereicht
Master How to onboard the user? A study on designing fun on the first click

Game-Designer haben es perfektioniert Nutzer digitaler Spiele bereits ab dem ersten Klick zu begeistern. Dieses Wissen kann auch außerhalb von Spielen die Annahme digitaler Services unterstützen und optimieren. Im Rahmen des Serious-Game „INFLAMMANIA“ möchten wir verschiedene Onboarding-Ansätze erproben und Design-Wissen für die Gestaltung von effektiveren Lern-Spielen erarbeiten. Inflammania ist ein Lernspiel, in dem Entzündungen bei chronischen Erkrankungen bekämpft werden.

Ziel dieser Arbeit
– Entwicklung und empirische Untersuchung verschiedener „Onboarding-Ansätze“ für das Spiel Inflammania
– Statistisches testen von Hypothesen
– Untersuchung der Wirksamkeit von Design-Interventionen auf Nutzerverhalten, Wissensaufbau und Lernerfahrung
– Auswertung der Ergebnisse und Ableitung von theoretischen und praktischen Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von „Onboarding-Ansätzen“ für Gamification und Serious-Game-Ansätze

Inspiration:
https://de.slideshare.net/dings/fun-on-first-click-turning-visitors-into-passionate-customers-with-onboarding

https://Inflammania.de

L. Liu Benedikt Morschheuser
Bachelor Designing Experiments in Roblox

First inspirations:
https://www.roblox.com/

D. Lam Benedikt Morschheuser
Bachelor Gaming meets Mobility: Gamification in proprietary innovation of the automotive industry

This bachelor thesis presents an overview on the use of gamification in proprietary innovation of the automotive industry based on a structured literature review in the database Espacenet of the European patent
office. As part of this review 83 relevant patents were screened and classified by using an own framework. The screening revealed novel insights and provide researchers anchor points for future research.

M. te Lake Benedikt Morschheuser 06.08.2021
Bachelor Creators of the Metaverse: Why people build virtual worlds in their spare time – a qualitative study

First inspirations:
https://www.roblox.com/
https://www.epicgames.com/fortnite/en-US/creative
https://www.oculus.com/facebook-horizon/

M. Bitz Benedikt Morschheuser
Master Revival of MUDs – Designing a text-based adventure game that helps children learn handwriting

In collaboration with the STABILO International GmbH, we would like to develop a text-based adventure for the STABILO DigiPen. Our aim is to transform learning and optimisation of handwriting into a gameful and engaging experience by using design principles of multi-user dungeons (MUDs).

Targets:
– Development and empirical investigation of a text-based adventure for the STABILO DigiPen
– Statistical hypothesis testing
– Investigation of the impact of various design interventions on user behavior and gesture recognition
–  Derivation of theoretical and practical recommendations for designing gamification and serious game approaches to optimize handwriting

Inspiration:
https://stabilodigital.com/digipen-development-kit/
https://de.wikipedia.org/wiki/Multi_User_Dungeon

M. Weber Benedikt Morschheuser
Bachelor Creators of the Metaverse: Why people build virtual worlds in their spare time – a quantitative study

First inspirations:
https://www.roblox.com/
https://www.epicgames.com/fortnite/en-US/creative
https://www.oculus.com/facebook-horizon/

F. Feldmeier Benedikt Morschheuser
Bachelor Gamified Cycling: A literature review and future agenda F. Gast Benedikt Morschheuser

Kontakt und Anfahrt

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular um uns eine E-Mail zu senden:








    Adresse:

    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
    Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
    Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Gamification (adidas Stiftungsprofessur)

    Raum 5.451
    Lange Gasse 20
    90403 Nürnberg

    Wegbeschreibung erhalten

     

    Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insb. Gamification (adidas Stiftungsprofessur)

    Die Forschungsgruppe „Gamification & Digital Customer Engagement“ untersucht die zunehmende Durchdringung von Wirtschaft und Alltag mit Games, sowie aus der Gaming-Industrie kommende Phänomene und Trends (z.B. Virtual- & Augmented-Reality, Virtual Goods, eSports oder Serious Games) und erarbeitet Wissen für die effiziente Gestaltung von gamifizierten und interaktiven Informationssystemen.

    Unsere Schwerpunkte sind hierbei die Auswirkungen von Gamification-Ansätzen auf Motivation, Nutzererleben (UX) und das Verhalten von Menschen im Umgang mit interaktiven Informationstechnologien, sowie die Entwicklung von Innovationen, welche durch Technologien und Trends der (Video-) Spielbranche inspiriert sind.

    Die Forschung findet Anwendung in verschiedenen Branchen (z.B. Konsumgüter, Automobilindustrie, Banking, Gesundheitswesen, Lehre…) und Bereichen (z.B. Vertrieb & Marketing, eCommerce, Mobilität, Zusammenarbeit, Produktdesign, Innovation, Kreativität…) und adressiert aktuelle Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

     

    Personen

    Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt
    Friedrich Schiller, 1975

    Assoziierte Forscher

    Partner